Funktionsweise 2017-03-29T14:36:44+00:00

Die Funktionsweise von Maximus – Anleihen der Extraklasse.

Mit der Funktionsweise von Maximus werden die Vorteile von Anleihen mit den Stärken der fairvesta Investmentstrategie in einem Produkt vereint. Das Ergebnis sind erstrangig grundpfandrechtlich besicherte Inhaberschuldverschreibungen (Covered Bonds), bei der Immobilien, Mieten und Erträge/ Erlöse aus Immobilienverkäufen die laufende Verzinsung und Rückzahlung der Anleihe sichern und höchste Ansprüche an Sicherheit, Flexibilität und Rendite erfüllen.

Wie dies im Detail geschieht, verdeutlicht das Schaubild. Im ersten Schritt gibt die Emittentin Anleihen aus, die von den Anlegern gezeichnet respektive erworben werden. Das auf diesem Weg eingesammelte Kapital wird genutzt, um direkt oder mittels einer Immobiliengesellschaft geeignete Objekte zu erwerben, zu bewirtschaften und weiterzuveräußern. Dabei sind jeder Anleihe jeweils eine eigenständige Immobiliengesellschaft und/oder Objekte zugeordnet. Die erwirtschafteten Miet- und Handelsgewinne werden schließlich dazu verwendet, die festgeschriebenen Zinsen zu zahlen und die Anleiheschuld am Ende der Laufzeit zu tilgen.

Für zusätzliche Sicherheit sorgt eine unabhängige Mittelverwendungskontrolle. Diese garantiert, dass sämtliche Prozesse im Sinne der Anleger und gemäß der vereinbarten Vertragsbedingungen ablaufen.

Maximus Konzept